Wie bereite ich mich auf das E-Rezept vor?

Bei all den Veränderungen und dem Hin und Her fragen sich viele: Was kann ich jetzt eigentlich machen? Das schlimmste ist, nichts zu tun. Denn das E-Rezept kommt. Das ist sicher. Und auch wenn wir noch nicht so ganz wissen, wie es genau ablaufen wird, gibt es einiges, was man jetzt machen kann. Daher ein paar Tipps von mir für dich 🙂

Mach dein Team E-Rezept-ready

Sammel im Teammeeting Ängste und Sorgen zum E-Rezept – mach also erst einmal dein Team E-Rezept ready, wie es so schön heißt. Denn wenn das Team begeistert ist, können sie auch die Kunden mitnehmen.

Erstellt Steckbriefe (Personas)

Im nächsten Schritt empfehle ich gemeinsam mit dem Team Steckbriefe typischer Kunden, wie sie in deine Apotheke kommen, zu erstellen – sogenannte Personas. Bei jedem einzelnen ist es nun wichtig den richtigen Mehrwert herauszuarbeiten – was bringt dieser einzelnen Person das E-Rezept? Wird die Person das E-Rezept überhaupt auf dem Smartphone haben wollen? Oder den Ausdruck beim Arzt bevorzugen?

Verifiziert eure Vermutungen

Sprecht Kunden aktiv auf das E-Rezept an und macht eine Umfrage, wie die Kunden das E-Rezept in Zukunft nutzen wollen (per App oder Ausdruck). Parallel dazu ist es sinnvoll mit den umliegenden Ärzten ins Gespräch zu gehen, wie sie zum E-Rezept stehen – welche Form sie bevorzugen.

Alles zahlt aufs E-Rezept ein

Darüber hinaus gilt es nun, alle künftigen Marketingkampagnen auf das E-Rezept einzahlen zu lassen. So kannst du zum Beispiel deine App pushen (mit dem Hinweis, dass auch zukünftig das E-Rezept darüber laufen kann) und das am besten in Kombination mit eurem Botendienst (besser: Lieferservice). Mit beiden Themen zahlst du voll auf den Trend der Bequemlichkeit ein.

Meine Überzeugung

Die Apotheke kann der zentrale Dreh- und Angelpunkt im Gesundheitswesen sein, denn wenn auch viel digitalisiert wird und ich vielleicht sogar nicht mehr zum Arzt vor Ort gehen muss – am Ende brauche ich meine Medikamente haptisch in der Hand. Und wer könnte diese besser liefern als die 19.000 Apotheken vor Ort. Denn nur ihr könnt aus E-Menschen echte Menschen machen – echte Menschen, die beraten, beruhigen und betreuen und alles dafür tun, dass die Patienten mit einem Lächeln und einem guten Gefühl die Apotheke verlassen.

Fragen?

Wenn du Hilfe bei deinen Herausforderungen brauchst, auf der Suche nach Ideen und Impulsen oder aber Struktur bist, schau doch gerne mittwochs bei meinem kostenfreien Webinar vorbei. Dort erhältst du einen einfachen 5-Schritte-Plan, mit dem du sofort loslegen kannst. Hier kannst du dich dazu anmelden.

Das könnte dich auch interessieren:
E-Rezept braucht E-Menschen – Mehrwertevoll durch den Wandel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.