Mit dem Kopf durch den Wandel

Mit dem Kopf durch den Wandel – die Geschichte hinter meinem Claim

Mit dem Kopf durch den Wandel – so lautet aktuell mein Claim. Das wichtigste zuerst für die nicht Werbefachmenschen: ein Claim (oder auch Slogan) hat jedes Unternehmen. Im besten Fall haben Claims nicht mehr als sieben Wörter und sind einprägsam. Einen guten Claim assoziierst du sofort mit dem Unternehmen – ob du ihn liest, hörst oder siehst – zum Beispiel „Das Beste oder nichts“ oder „Quadratisch, praktisch, gut“. Ich habe die beiden ausgewählt, da ich für beide Kunden in meiner zehnjährigen Werbeagentur-Laufbahn arbeiten durfte.

In diesen zehn Jahren, ca. 25.000 Stunden umgeben von Kreativen und auch manchmal Kunden, habe ich gelernt, dass die besten Ideen spontan entstehen – so war es auch bei diesem Claim. Ohne zu wissen, wo diese Seite und auch meine berufliche Zukunft hingeht, war er plötzlich da. Mitten in der Zeit meines Wandels. Es scheint zu einfach und „Mit dem Kopf durch die Wand“ hat – wie man im Schwäbischen so schön sagt – ein Geschmäckle. Denn neben Kopfschmerzen, bedeutet es auch „ohne Rücksicht auf Verluste“. Aber manchmal hilft es auch Bestehendes zu nehmen, nur ein klein bisschen was zu ändern und schon entsteht etwas Neues, etwas Einzigartiges.

Die schnelle Entscheidung für diesen Claim beruht auch auf meinem Lieblingsprinzip: 90/10. Moment, wirst du dir denken – sie meint bestimmt das 80/20 Pareto Prinzip. Klar, das kenne ich auch, aber dank dem besten Chef aller Zeiten lernte ich das 90/10 Prinzip kennen: 90% der Arbeit in 10% der Zeit (hier kannst du mehr dazu lesen). Die schnelle Entscheidung dafür, damit einfach erst mal online zu gehen, war absolut richtig. Innerhalb von vier Wochen hatte ich mein mir gestecktes Quartalsziel an Webseitenbesuchern bereits erreicht – hätte ich noch wochenlang an dem perfekten Claim, wenn es den überhaupt gibt, getüffelt, wäre die Seite vermutlich noch nicht einmal online. Nun gibt es sogar schon eine tolle Visitenkarte 🙂

meine neuen Visitenkarten passend zu meinem Claim "Mit dem Kopf durch den Wandel" nur echt mit dem partiellem UV Lack :D
Meine neuen Visitenkarten – stilvoll mit Lack, schlicht ohne viel Schnickschnack und smart mit dem QR-Code

Mit dem Kopf durch den Wandel – das steckt für mich dahinter

  • Ich lebe das 90/10 Prinzip – DAS Rezept für einen erfolgreichen Wandel
  • Ich liebe Wortspiele
  • Ich bin ein Kopfmensch mit schneller Auffassungsgabe, logischen Schlussfolgerungen und großer Entscheidungsfreude

Und so ist und bleibt es erst einmal mein Claim. Aber „Nichts ist so beständig wie der Wandel“, das sagte schon Heraklit. Das zeigt das Unternehmen Coca-Cola, das in regelmäßig unregelmäßigen Abständen seinen Claim ändert. Also wer weiß – wann und wie ich den Claim ändern werde 😀

In diesem Sinne gehe ich weiterhin mit dem Kopf (und hoffentlich mit dir) durch den Wandel.

Bis Dani.

Das könnte dich auch interessieren:
90/10 ist das neue 80/20 – So kannst du als Leader dem schnellen Wandel erfolgreich begegnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.